Drucken

Nationalratswahl: Einfluss der TV-Konfrontationen

Geschrieben von Mag. Ernestine Depner-Berger am .

Die TV-Diskussionen haben gestartet, bis zum 29. September sind die Spitzenkandidaten in über 30 Wahlsendungen zu sehen. Wie wichtig sind nun die TV-Duelle für die Wahlentscheidung? Mit 53% misst eine knappe Mehrheit den Fernseh-Auseinandersetzungen weniger Bedeutung zu. Dennoch haben diese Gewicht: in Anbetracht des eher flauen Wahlkampfverlaufes, welcher bislang weniger durch Themen geprägt ist, scheint den TV-Duellen für die Entscheidungsfindung ein hohes Interesse zuzukommen. 51% nennen die TV-Konfrontationen als eine wichtige Informationsquelle für die Entscheidung.

Drucken

Politiker mit Ablaufdatum?

Geschrieben von Mag. Ernestine Depner-Berger am .

Das Politiker-Image ist, salopp formuliert, „im Keller“. Politikern haftet das Image von „Sesselklebern“ an. Was halten die Österreicher von „Politikern mit Ablaufdatum“? Würde mit der Möglichkeit des „Early Votings“ die Wahlbeteiligung steigen?

Drucken

Gleichberechtigt sind die Salzburgerinnen noch lange nicht

Geschrieben von Mag. Ernestine Depner-Berger am .

Nach wie vor ist der Wiedereinstieg nach der Karenz für viele Frauen eine Hürde, sie haben es schwer. Das erste Salzburger Frauenbarometer zeigt: jede Fünfte verdient nach der Karenz weniger. 15 Prozent müssen einen Job annehmen, der nicht der eigenen Qualifikation entspricht. Von einer Gleichberechtigung „Mann/Frau“ kann noch nicht ausreichend die Rede sein. Rund ein Drittel der Frauen fühlt sich generell „voll und ganz/eher schon“ gleichberechtigt, jedoch 56% der Männer.